Sonntag, 27. Juli 2014

{Nachgekocht} Aprikosen-Rosmarin-Marmelade

 photo aprikose-rosmarin_zps7763dc1e.jpg
Neulich hatte ich das Glück, Elas grandiose Aprikosen-Rosmarin-Marmelade probieren zu dürfen... Nachdem mein kleines Gläschen schon nach zwei Tagen aufgefuttert war, musste ich gleich noch welche nachkochen. Damit ihr auch in den Genuss dieser Marmelade kommt, solange es noch Aprikosen gibt, habe ich heute das Rezept für euch...

Für ca. 3 Gläser à 250 mL braucht man

500 g Aprikosen
250 g Gelierzucker (2 : 1)
Saft einer ausgepressten Zitrone
2 Stängel Rosmarin

1. Aprikosen waschen und entsteinen. Zusammen mit Zitronensaft und Gelierzucker köcheln lassen, bis die Aprikosen weich sind. Mit einem Stabmixer gut durchpürieren.

2. Rosmarin hacken und unter die Mischung geben, sobald diese anfängt, einzudicken. Gelierprobe machen und die Marmelade in ausgekochte Gläser füllen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!
   photo 300613-0382small_zps8f008327.jpg
 photo 300613-0380small_zps672f71cb.jpg
 photo 300613-0384small_zps73fcb91a.jpg

Kommentare:

  1. Ohh fein, das freut mich aber :) Danke dir!! Hoffe die reicht nun länger, hihi..
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Aprikose und Rosmarin ist eine tolle Kombination. Aprikosen-Marmelade ist sogar meine Lieblingsmarmelade. Klingt super lecker!
    Lieben Gruß, Jana

    AntwortenLöschen
  3. mhmm aprikosen marmelade...oh ja, das ist was feines!! sieht super lecker aus <3
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Laura,
    ich habe schon einmal Aprikosen Lavendel Marmelade gekocht, aber die schaut auch sehr lecker aus. Muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Liebe Grüße und einen guten Start in die bevorstehende Woche wünsche ich dir.
    Fanny

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin eigentlich nicht so der Marmeladenfan, weil die oft so süß sind. Aprikosenmarmelade mochte ich aber schon immer. Das säuerliche der Aprikosen mit dick Butter auf einem Vollkornbrot.. hach, ich könnte schon wieder. Und deine Rosmarinnote klingt himmlisch, meine Liebe :)
    Kein Wunder, dass sie schnell aufgegessen wurde..
    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Laura,

    weil deine Aprikosenmarmelade so toll klingt, habe ich dich für den Liebster-Award nominiert.
    Ich würd emich sehr freuen, wenn du mitmachen möchtest :)
    Schau doch mal bei mir vorbei und entscheide: http://schoenngut.blogspot.de/

    Liebste Grüße von München nach München,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Laura...

    ich habe dich getaggt :)
    Schau doch mal auf meine Seite:

    http://jennys-bookworld.blogspot.de/

    Liebe Grüße Jenny
    (Ps. Hab jetzt erst gesehen, dass du schon getaggt wurdest :( )

    AntwortenLöschen
  8. Ich komm leider nicht besonders oft zum Marmelade kochen, weil meine Omi das immer macht :)
    Aber die Aprikosenmarmelade mit Rosmarin werde ich dann doch mal ausprobieren!
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar! <3

 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...